Aktuelles

Social Design feiert die offene Gesellschaft

Krefeld zeigt sich offen! Der Kurs Social Design lädt ein, den Tag der offenen Gesellschaft zu feiern. Am Samstag den 16. Juni wollen wir mit Vielen gemeinsam und gleichzeitig zeigen, dass Krefeld weltoffen, tolerant wertschätzend und #dafür ist. Angeregt durch unsere Initiative beteiligen sich weitere Akteure an mehreren Standorten im Samtweberviertel und der südlichen Innenstadt und laden 15-18 Uhr öffentlich zum Tafeln…

Weiterlesen

public life measurement – SOUND erhält Förderung

Wir freuen uns! Für ein gemeinsames Forschungsprojekt erhalten die Hochschule Niederrhein und mags AöR Fördergelder in Höhe von knapp 500.000 Euro vom Land NRW. Unser Projekt wurde von der Empfehlungskommission des Leitmarktwettbewerbes Create.MediaNRW zur Förderung vorgeschlagen. Im Projekt „Public life – smart measuring“ denken wir Gestaltung von öffentlichen Raum, Stadtforschung und Digitalisierung zusammen. Ziel ist die Entwicklung eines sensorbasierten Systems zur Bestimmung des Nutzerverhaltens in…

Weiterlesen

Projektabschluss Stadtschmiede

Dreieinhalb Jahre lang begleitete SOUND die Willicher Bürger und Bürgerinnen sowie deren Stadtverwaltung in Projekten, welche im Rahmen eines integrierten Handlungskonzeptes angestoßen wurden. Ende März schließt nun Willichs temporäre „Stadtschmiede“ auf der Bahnstraße. Das Kooperationsprojekt zwischen SOUND und der Stadt Willich geht damit geplant zu Ende. Nach den dreieinhalb Jahren sind einige Veränderungen im Stadtbild mit bloßem Auge zu erkennen,…

Weiterlesen

Das Erbe des Flanierens – eine Buchvorstellung des urbanoSALON

Im neu eröffneten Kulturcafé Lentz findet am 11. Oktober der nächste urbanoSALON statt. Der Stadtforscher Karsten Michael Drohsel diskutiert "Das Erbe des Flanierens" und sein Konzept des Souveneurs gemeinsam mit Georg Opdenberg und Nicolas Beucker. Mit dem Souveneur stellt Drohsel einen flanierend erfahrenden Stadtgänger vor, der gezielt andere an seine Beobachtungen teilhaben lässt und mögliche Erinnerungen gedanklich vorwegnimmt. Man könnte sagen, er stellt sich die Frage, an…

Weiterlesen

„Wir sind Nachbarn“ erhält Input aus dem SOUND

  Das Projekt "Wir sind Nachbarn" fördert das gesellschaftliche Miteinander im Essener Eltingviertel. Zum Austausch darüber, mit welchen Methoden Gemeinwesen initiiert und erlebbar gemacht werden kann, luden die beiden Designerinnen Sophie Gnest und Maren Precht Nicolas Beucker nach Essen ein. Die beiden engagierten Social Designerinnen zeigten, wie auch an der Folkwang Universität ein neuer Zugang gesellschaftsorientierter Gestaltung gelebt wird. Maren Precht, die ihren BA in…

Weiterlesen

Rückblick: Smart Public Life Hackathon

Vom 19.09.-20.09. fand der erste "Smart Public Life Hackathon" statt. 24 Stunden lang wurde non-stop an Ideen und Prototypen in der Firmenzentrale der Deutschen Telekom AG gearbeitet. Mehr als 200 Teilnehmer aus neun verschiedenen Nationen nahmen an dem Programmierwettbewerb teil und stellten sich die Frage wie Digitalisierung das öffentliche Leben in Städten verbessern kann. Nicolas Beucker und Martin Platzer waren vom…

Weiterlesen

Smart Public Life Hackathon – in Bonn

Wie kann Digitalisierung das öffentliche Leben und das soziale Miteinander in Städten stärken? Diese Frage stellt sich SOUND gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG. Auf der suche nach Antworten veranstaltet die Deutsche Telekom AG den Smart Public Life Hackathon am 19. und 20. September 2017 in ihrer Bonner Firmenzentrale. An diesen beiden Tagen treffen Designer, Konzepter und Programmierer aufeinander und…

Weiterlesen

Public Positions in Wuppertal

Urbane Lebensräume erforschen und gestalten, das nimmt sich der noch junge Studiengang 'Public Interest' der Bergischen Universität Wuppertal vor. In einer ungewöhnlichen Reihe diskursiver Busreisen war am 13.07. auch Nicolas Beucker zu Gast, um Stand- und Startpunkte für eine neue Öffentlichkeit zu diskutieren. Die Diskussion hinterfragte die Gestaltbarkeit dessen, was im öffentlichen Interesse liegt. Während sich Design in den letzten…

Weiterlesen

ökoRAUSCH – Ausstellung

Wir sind auf dem ökoRAUSCH Festival 2017 mit drei Arbeiten von Bachelor- und Master-Studierenden vertreten. Miriam Schmalen lässt die Besucher mit dem "Stadtreformator" spielen, hier können Sätze aus vier Teilen zum Thema Stadtentwicklung generiert werden. Zum Beispiel so: "Mein(e) Nachbar(in) – bremst destruktiv – ein lebendiges Miteinander – rotzfrech und kackedreist." Clemens Brück stellt seine Bachelorarbeit "Boxborder" zum Thema "Grenzen" aus. Der…

Weiterlesen

Wer will denn hier Stadt machen?

Am 21.05. findet im Rahmen des ökoRausch Festivals ein Urban Design Dialog statt.  Nicolas Beucker stellt dort die Frage nach dem designerischen Selbstverständnis von Stadtverwaltungen.   In den letzten Jahren hat die selbstermächtigte Suche nach bürgernaher Stadtentwicklung eine inspirierende Vielfalt an Prozessen und Formaten hervorgebracht. Partizipation wurde und wird aus einer aktiven Bürgerschaft eingefordert und ist mittlerweile Standard und Hoffnungsanker zugleich.…

Weiterlesen